Ethereum Classic schürfen auf Linux Mint Cinnamon

Heute starte ich mal eine Ecke, die eine faszinierende Technik beinhaltet, aber auch extrem hohe Risiken! Wer sich an dieses Thema ran wagt, sollte sich vorher sehr genau informieren worum es hier geht, auf was man aufpassen muss, halt was es alles so zu beachten gibt. Ich möchte da hier im einzelnen gar nicht drauf eingehen, hier steht nur der technische Ansatz im Vordergrund.

Durch ein Gespräch von Nerd zu Nerd, bin ich extrem neugierig geworden. So reifte der Plan mal etwas zu "spielen".

IMG_20170623_202125.jpg
 

Worum geht es?

Ethereum Classic?

Ethereum Classic is a continuation of the original Ethereum blockchain - the classic version preserving untampered history; free from external interference and subjective tampering of transactions.

Quelle: ethereumclassic.github.io

Blockchain?

Unter einer Blockchain (auch Block Chain, englisch für Blockkette) wird eine Datenbank verstanden, deren Integrität (Sicherung gegen nachträgliche Manipulation) durch Speicherung des Hashwertes des vorangehenden Datensatzes im jeweils nachfolgenden, also durch kryptographische Verkettung, gesichert ist.[1]

Quelle: de.wikipedia.org

So, das sollte reichen. Wen das Thema anfixt wird sich sowieso weiter im Netz informieren.

 

 

Hardware

Früher konnte man noch mit CPU Power schürfen, das ist aber schon lange vorbei. So wird heute mit Grafikkarten geschürft. Am liebsten werden dafür Radeon Grafikkarten genommen, aktuell am Markt kaum zu bekommen ? Aber, der Nerd mit dem ich sprach gab mir einen Tipp: NVidia GeForce GTX 1060 mit 6GB Ram Die Begründung, weniger Stromverbrauch und eine akzeptable Rechenleistung (ca. 19Mh/s).

 

Software

Ich zerlege das Ganze mal in zwei Teile, einmal die Grafikkarten Installation und dann den Teil zum Schürfen. Sollte es übersichtlicher machen. Mein eingesetztes System ist ein Linux Mint 18.1 Cinnamon 64-bit

NVidia-Software und Anpassungen

Schwupps Karte rein und ein Terminal geöffnet.

sudo apt-get install nvidia-375 nvidia-settings
sudo apt-get install nvidia-cuda-dev

sudo mv /usr/lib/nvidia-375/libEGL.so.1 /usr/lib/nvidia-375/libEGL.so.1.bkf
sudo mv /usr/lib32/nvidia-375/libEGL.so.1 /usr/lib32/nvidia-375/libEGL.so.1.bkf

sudo ln -s /usr/lib/nvidia-375/libEGL.so.375.66 /usr/lib/nvidia-375/libEGL.so.1
sudo ln -s /usr/lib32/nvidia-375/libEGL.so.375.66 /usr/lib32/nvidia-375/libEGL.so.1
sudo ldconfig

sudo apt install ocl-icd-opencl-dev
sudo apt-get install libcurl3

 

Schürfen am Beispiel von nanopool

Auf der Seite etc.nanopool.org kann man sich die entsprechende Software runterladen. Nanopool ist eine Seite wo viele Miner zusammen schürfen und der Gewinn entsprechend geteilt wird. Ein kleiner Obolus fällt an die Entwickler, diese nehmen sich etwas Rechenzeit für sich und schürfen in dieser Zeit selber. Ansonsten fallen keine Kosten an.

Das File start_only_etc.bash entsprechend editieren.

export GPU_FORCE_64BIT_PTR=0
export GPU_MAX_HEAP_SIZE=100
export GPU_USE_SYNC_OBJECTS=1
export GPU_MAX_ALLOC_PERCENT=100
export GPU_SINGLE_ALLOC_PERCENT=100

./ethdcrminer64 -epool etc-eu1.nanopool.org:19999 -ewal 0x_wallet_address/worker01/email_addy -epsw x -etht 1000 -mode 1 -ftime 1

Das File starten und fertig! Bei fehlenden Libs oder ähnlichem gibt es eine Fehlermeldung.

Das Script zeigt an, was es macht. So geheimnisvoll ist das Ganze nicht.

 

Meine Erfahrungen

Zuerst habe ich das auf meinem Haupt-PC gemacht, doch das ist etwas störend bei der täglichen Arbeit. Also habe ich die Karte wieder ausgebaut und ein wenig im Schrott gewühlt. Da lacht mich doch eine uralte Kiste an mit einem  Gigabyte GA-K8N-SLI. Bestückt mit 2GB RAM. Ok, irgendeine alte HDD suchen und rein damit. Erste Versuche die Kiste zu starten scheiterten an einem defekten SATA-Kabel.

IMG-20170618-WA0002.jpg

Ein neues verbaut und die Kiste startet ganz normal. Linux Mint 18.1 Cinnamon 64bit drauf installiert, gut der Desktop läuft was zäh ? , aber zum Starten eines Scriptes sollte es reichen. Meine Überlegung mit der alten Kiste war folgende, Berechnungen laufen in der GPU ab, da muss der Rest fast egal sein. Und so ist es auch! Die Kiste läuft damit ?

 

Das was das System leisten muss. Man sieht, die CPU langweilt sich völlig.

htop.png

 

Das System im Überblick.

inxi-b.png

Solltet ihr den Desktop abschalten wollen, auch das ist kein Problem.

Konsole öffnen mit STRG+ALT F1

sudo service mdm stop
sudo /etc/init.d/mdm stop (alternativ)
setterm -blank 0

Danach wieder

./start_only_etc.bash

Ich habe keine großen Unterschiede festgestellt, es sei denn mein Chrome mit seinen hunderten Tabs war an. Ca. 1Mh/s weniger! (Auf meinem Haupt-PC)

 

Kiste am Schürfen ?

IMG_20170623_202315.jpg

Die GPU bekommt immer die Datenpakete zugeschickt, diese werden dann berechnet. In grün werden gefundene Shares angezeigt oder auch die "Dev Fee". Auch sehr schön, die Temperatur der Grafikkarte wird einem angezeigt und die Drehzahl des Lüfters.

 

Fazit

Ob sich so was rechnet, werden jetzt die meisten sofort denken! Tja, das ist die ganz schwierige Frage. Es gibt welche, die mit 1500 Karten minen und richtig Geld abräumen, aber da steckt auch eine Menge Kapital drin. Wenn wir jetzt von der Investition ausgehen für die Grafikkarte, so wird alleine das schon kaum rein zu holen sein. Aber, da ich am Jahresende sowieso einen neuen PC aufbauen möchte, ist das ziemlich egal. Was man hat, das hat man ?

Ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor ist der Strom. Rechnet bitte selber, geht von 130W - 170W aus (je nach System). Ich mache hier keinen Berechnungen, ob sich das lohnt oder nicht. Das müsst ihr schon selber rausfinden, ein wenig Arbeit muss ja noch für Euch bleiben ?

Das Ganze betrachte ich hier als eine technische Spielerei, ich habe mich mit einer Zukunftstechnologie beschäftigt, die ganz sicher unsere Zukunft vollkommen verändern wird. Ich bin davon überzeugt, das viele sich noch gar nicht vorstellen können, was da auf uns alle zurollt.

Beispiel gefällig? Wofür PayPal? Das geht viel einfacher und schneller mit der Blockchain.

Vielen Dank an den verrückten Nerd, der mich erst auf dieses ganz heiße Thema gebracht hat!

 

Warnhinweis

Wie immer, in meinen Artikeln erwarte ich, das man mitdenkt! Wer keine Ahnung von dem Thema hat liest sich bitte erstmal ein. Es gibt so viele Probleme und vor allen Dingen auch Risiken. Also, auf eigenes Risiko!!

 

Schlußsatz

Hat irgendjemand einen kostenlosen Stellplatz in einem Rechenzentrum für meinen Rechner über? Angebote bitte per PN LOL

Aktuelle Beiträge / Forum

Suchen..

Login Form

© 2020 frank-mankel.de